Pécsi Tudományegyetem

Bölcsészettudományi Kar
TÖRTÉNETTUDOMÁNYI INTÉZET
NÉMET TÖRTÉNELEM ÉS KULTÚRA DÉLKELET-KÖZÉP-EURÓPÁBAN ALAPÍTVÁNYI TANSZÉK

 

Protestantische Gemeinden in Südostungarn Symposium anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation und des 70. Jahrestages des tschechoslowakisch - ungarischen Bevölkerungsaustausches

DruckversionPDF változat

Einladung 

Protestantische Gemeinden in Südostungarn

Symposium anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation und des 70. Jahrestages des tschechoslowakisch - ungarischen Bevölkerungsaustausches

 

Mezőberény, Rathaus, Festsaal (Mezőberény, Kossuth Platz 1.)

 

13. Oktober 2017

10:00 Begrüßung, Eröffnung

10:30 Bedeutende evangelische Pfarrer und ihre Wirkung im 18. und 19. Jahrhundert

Dr. Ádám Erdész (Direktor des Komitatsarchivs Bekesch)

10:55 Die Rolle der Slowaken in Mezőberény in der Bewahrung des Protestantismus

Dr. Zsuzsanna Novák-Plesovszki (Dipl.-Etnographin der Károli Universität Budapest)

11:15 Kirchen und Minderheitenpolitik – Ethnisches und religiöses Leben in Mezőberény in der Zwischenkriegszeit

Veronika Szakál (Historikerin des Mihály Munkácsy Museums in Békéscsaba)

11:35 Diskussion

12:00 Kaffeepause

Eröffnung der Wanderausstellungen „Reformation im östlichen Europa” und „Tschechoslowakisch - ungarischer Bevölkerungsaustausch aus slowakischer Sicht”

12:45 Mikrogeschichtliche Bezüge der Aussiedlungen und der Vertreibung im Komitat Bekesch

Dr. Marianna Bagyinszky (Gymnasiallehrerin)

13:05 Familiäre und institutionelle Beziehungen zwischen Mezőberény und den Ausgesiedelten im Schatten von 1946 und 1956

Mihály Kőrösi (Lehrer)

13:30 Der Einsatz der evangelischen Kirche für ihre Gläubigen nicht ungarischer Muttersprache

Dr. Ágnes Tóth (Leiterin des Stiftungslehrstuhls für Deutsche Geschichte und Kultur im südöstlichen Mitteleuropa, Universität Fünfkirchen)

13:55 Diskussion

14:30 Empfang (Berény Restaurant)